Tourenbeschreibung Säumerweg Chiemgau

Reiseverlauf

Tag 1

Treffpunkt ist der Parkplatz am Schloss in Hochenaschau. Gemeinsam wandern wir zur Kampenwandbahn, die uns geschwind zur Sonnenalm bringt. Wir folgen der Via Alpine zur Hinteren Dalsenalm und weiter zum Weitlahnerkopf. Nach einer kurzen Pause, bei der wir auch schon unser nächstes Ziel im Visier haben, geht es weiter zum Geigelstein. An Gipfelkreuz angekommen, genießen wir den Blick über die Loferer Steinberge, das Kaisergebirge, das Inntal und das Mangfallgebirge. Von hier können wir schon die Priener Hütte sehen, auf der wir übernachten werden. Noch einmal etwa 45min absteigen und dann haben wir sie auch schon erreicht. Übernachtung Priener Hütte (-/-/-) (▲750Hm, ▼810Hm, ca. 5h)

Tag 2

Der heutige Tourentag beginnt mit einem Abstieg nach Sachrang und unser Ziel ist der auf der anderen Talseite gelegene Spitzstein. Über schöne Almen geht es über die Aueralm zum Spitzsteinhaus. Mögen Sie Bergkäse? Dann machen Sie den kurzen Abstecher zur Kaseralm. Hier können Sie Bergkäse kaufen, der auf der Alm produziert wurde. Unsere Rucksäcke können wir auf dem Spitzsteinhaus lassen und die letzten Höhenmeter zum Gipfelkreuz des Spitzstein hinaufsteigen. Bei guter Sicht reicht unser Blick über Kaisergebirge und Zillertaler Alpen, wo der ewige Schnee sich leuchtend weiß vom Himmel abhebt. Übernachtung: Spitzsteinhaus (F/-/-) (▲860Hm, ▼670Hm, ca. 5h)

Tag 3

An den Spitzsteinwänden vorbei, wo noch das eine oder andere Kletterseil hängt, geht es heute über Brandelberg, Klausenberg und Predigtstuhl zur Hochrieshütte.

Artikelbild Hüttenwanderung im Chiemgau mit grandioser Aussicht

Vom Spitzstein grandiose Aussicht auf die Loferer Steinberge

Wenn gute Windverhältnisse herrschen, können wir hier den Gleitschirmfliegern zuschauen. Übernachtung: Hochrieshütte (F/-/-) (▲640Hm, ▼300Hm, ca. 5h)

Tag 4

Heute ist auch schon unser letzter Tag. Der Weg führt uns von der Hochrieshütte über den Salzalpensteig zur Hofalm und weiter nach Hohenaschau, wo wir mit unserer Tour gestartet sind. Übernachtung: keine (F/-/-) (▲100Hm, ▼1000Hm, ca. 4h)

Tourensteckbrief, Schwierigkeitsgrad und Leistungen der Hüttenwanderung Säumerweg Chiemgau

Tourensteckbrief

  • Dauer: 4 Tag
  • Reisezeitraum:
    • 2. bis 5. Juni 2017
    • 21. bis 24. September 2017
  • Anmeldeschluss: jeweils vier Wochen vor dem Starttermin
  • Preis: € 419,- inkl. MwSt.
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Teilnehmerzahl: Minimum 5, Maximum 8 (Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, fällt ein Kleingruppenaufschlag von € 25,- pro Person an.)
  • Touranbieter: Steinbock Bergtouren

Schwierigkeitsgrad 1-2

Diese Hüttenwanderung ist einfach zu gehen und erfordert nur eine mittlere Kondition. Sie ist daher besonders gut für Familien mit Kindern geeignet (ab etwa 7 Jahren). Die einzelnen Etappen sind nicht übermäßig lang und es bleibt genug Zeit, die Bergwelt zu entdecken.

Enthaltene Leistungen

  • drei Übernachtungen auf Berghütten
  • dreimal Frühstück
  • Führung der Wanderung durch eine zertifizierte Bergwanderführerin (VDBS)

Nicht-enthaltene Leistungen

  • individuelle An- und Abreise
  • Getränke und weitere Mahlzeiten
  • die Fahrt mit der Kampenwandbahn (z.Zt. ca. € 15,- p.P.)

Anmeldung für die Bergtour auf den Spuren der Säumer durch den Chiemgau

Download Anmeldung Auf den Spuren der Säumer

Artikelbild Hüttenwanderung im Chiemgau Aussicht Wilder Kaiser

Traumhaft gelegene Hütte mit Blick zum Wilden Kaiser