Fünf Mädels auf Genießertour zum Isarwinkel

19. Oktober 2014 Michaela Zimmermann

Bei Steinbock Bergtouren geht es um mehr als nur ums Gipfelstürmen. Und für ein gutes Stück Kuchen nehmen unsere Bergwanderführerinnen auch gerne mal einen kleinen Umweg in Kauf. Denn wir legen besonders viel Wert auf Genuss und das aktive Erleben der Bergwelt. So auch Mitte September bei einer viertägigen Mädelstour vom Tegernseer Tal zum Isarwinkel. Zugegeben, zum Genuss – zumal nach dem kühlen und verregneten Sommer – trug allein schon das Wetter mit reichlich Sonne und spätsommerlichen Temperaturen bei.

Eine Hüttenwanderung für Genießerinnen

Mit einem schweißtreibenden Anstieg führte uns die Wanderung am ersten Tag zur Tegernseer Hütte, die wie ein Adlerhorst auf dem schmalen Sattel zwischen Roß- und Buchstein klemmt und mit ihrer Fernsicht weit über den Achensee hinaus bis zu den schneebedeckten Zillertaler und Stubaier Alpen begeistert.

Beitragsfoto Isarwinkel Genießertour goldener Herbst

Petrus erfreute uns mit spätsommerlichem Sonnenschein

Etwas anspruchsvoller geht es am nächsten Tag über eine drahtseilversicherte Passage zur Lenggrieser Hütte, die wir abends nicht nur für uns ganz alleine haben, sondern auf der wir auch im Genuss selbstgemachter schwelgten: Donauwelle, Käsekuchen und Zwetschgendatschi. Hier verwöhnte uns Petrus auch, als er das Licht der untergehenden Sonne mit den Wolken spielen ließ.

Beitragsfoto Isarwinkel Sonnenuntergang

Wie flüssiges Gold floss das Licht der untergehenden Sonne in die Täler des Isarwinkels

Darüber vergaßen wir sogar kurz den Hirschkuss, einen Kräuterschnaps, der als Lenggrieser Spezialität gilt. Die Buchstein-Hütte schließlich blieb uns nicht zuletzt wegen der Kasspatzen, die der Hüttenwirt Gerhard Schwarz dort zubereitet, in Erinnerung. Mit ihrem feinen Aroma nach frisch geriebenem Bergkäse sind sie vermutlich die besten des ganzen Tegernseer Tals.

Beitragsfoto Isarwinkel Genießertour

Gipfelgenuss am neuerrichteten Gipfelkreuz des Schönbergs

Bei den Schmankerln, die uns die Landschaft und die Wirtsleute der Hütten boten, zählte die Zahl der bestiegenen Gipfel für uns Mädels weniger. Damit der Genuss am Ende des Tages nicht zu kurz kam, verzichteten wir auch gerne mal auf einen. Und auch unsere Gesprächsthemen abends auf der Hütte passten zu dieser Genießertour, vor allem auf der Buchsteinhütte. Dort ließ uns die Hüttenwirtin Ursula Schwarz in ihren zahlreichen Zeitschriften zum Thema Berg und Genuss stöbern, und wir schwärmten uns gegenseitig von den Rezepten, tollen Bergtouren und dem präsentierten Kunsthandwerk vor. Dabei tauschten wir aber auch ganz praktisch Tipps aus. Genauso hilfreich wie originell dürfte der Hinweis sein, dass Gebissreiniger nicht nur den Wassersack für den Rucksack sehr schnell und hygienisch reinigt, sondern dass er auch hartnäckige Verkrustungen auf Backblechen gründlich entfernen kann.

Aber solche Tipps gibt es eben, wenn fünf Frauen mit Steinbock Bergtouren unterwegs sind.

Und wenn Sie selbst einmal auf diese geführte Bergwanderung für alpine Genussmenschen mitkommen möchten, dann melden Sie sich doch zur nächsten Bergtour zum Isarwinkel an.