Genießerwanderung im Naturpark Els Ports in Spanien

Wir nehmen Sie mit auf eine Genießerwanderung in den Naturpark Els Ports im Grenzgebiet zwischen Katalonien, Aragón und Valencia. Seit früher Zeit ist diese Region ein Knotenpunkt zwischen der Region Matarranya im Westen, Terra Alta im Norden, dem Ebro-Delta im Osten und dem Tal von Maestrat im Süden. Mit Steinbock Bergtouren wandern Sie nicht nur genussvoll durch beeindruckende Schluchten und auf markante Felsen, sondern Sie lernen auch die kulturellen und kulinarischen Höhepunkte der Region kennen.

Tourenhighlights

  • Fünftägige Standortwanderung (sieben Reisetage) im Süden Kataloniens
  • Abwechslungsreiche, halbtägige Wanderungen im Naturpark Els Ports
  • Halbtägige Ausflüge zu verschiedenen kulturellen oder kulinarischen Höhepunkten der Region
  • Führung durch eine deutsche Bergwanderführerin und einen spanischen Bergführer
  • Standortwanderung mit Vollpension (Frühstück, Lunchpaket, Abendessen)

Beschreibung der Genießerwanderung Els Ports

Der recht junge Naturpark Els Ports wurde erst 2001 eingerichtet und ist an der Südspitze Kataloniens gelegen. Hier und da reicht er sogar gerade über die Regionengrenze nach Valencia und Aragon hinaus. Der höchste Berg des Parks ist der Mont Carro, der aus alpiner Sicht mit 1400m nur mäßig hoch erscheint. Doch liegt das Dörfchen Arnes, von wo wir unsere Wanderungen starten, nur auf ca. 500m über dem Meer.

Oliven- und Mandelbäume rahmen das Dorf ein

Artikelbild Genießerwanderung Naturpark Els Ports Arnes

Das Honigdorf Arnes wurde von den Sarazenern gegründet

Das Dorf widmet sich schon seit vielen Jahrhunderten der Bienenzucht und der Gewinnung von Honig und wird daher auch gerne das Honigdorf genannt. Mandelbäume rahmen das mittelalterliche Dorf von der Nordseite her ein, während auf der Südseite zahlreiche Olivenbäume wachsen. Die halbtägigen Wanderungen führen in den Naturpark hinein und auf uns warten Steineichen- und Kermeseichenwälder sowie ursprüngliche Buchenwälder. Je höher wir kommen, umso karger wird die Landschaft und es wird einfacher, die teilweise recht großen Kolonien von Iberischen Steinböcken zu sehen, während noch weiter oben am Himmel gelegentlich Gänsegeier ihre Kreise ziehen.

Ein Refugium für viele bedrohte Arten

In der Region wurde über Jahrhunderte reger Handel betrieben mit Holz, Wasser, dem gejagten Wild, Kalk, Kleber und Schnee. Bis heute sind die Spuren der Kalköfen sowie der Kleber- und Schneelöcher in dem Naturpark noch gegenwärtig. Und trotz dieser intensiven Nutzung ist der Naturpark Els Ports ein Refugium für viele vom Aussterben bedrohte endemische Arten.

Neben diesem Natur-Kleinod hat die Region um Arnes aber auch kulturell und kulinarisch einiges zu bieten. Das Dorf liegt in der Terra Alta und neben Oliven und Mandeln wird hier auch Wein angebaut. So besuchen wir nicht nur eine Ölmühle, sondern besichtigen auch die im Jugendstil erbaute Bodega von Gandesa. Die katalonische Landesregierung zählt das 1919 von einem Schüler Gaudís erbaute Weingut zu seinen sieben Weltwundern. Aber nicht nur hier begegnen wir der Kunst. Picasso verbrachte prägende Jahre in dem sehr schönen, mittelalterlichen Städtchen Horta de Sant Joan. Ihm zu Ehren hat die Gemeinde ein kleines Museum eingerichtet. Doch auch Arnes wird nicht zu kurz kommen. Neben einer Stadtbesichtigung werden wir auch mehr lernen über traditionelle Methoden der Verarbeitung von Bienenwachs und welche Einflüsse die verschiedenen Pollen auf den Wachs haben können. So werden Sie mit dieser wenig bekannten und daher touristisch nicht überlaufenen Region immer vertrauter werden.

Tourensteckbrief

  • Dauer: 7 Tage
  • Reisezeitraum: 2. bis 8. Oktober 2017
  • Anmeldeschluss: 21. Juli 2017
  • Preis: €,- 1149 p.P. inkl. MwSt.
  • Teilnehmerzahl: Minimum 6, Maximum 8

Möchten Sie gerne mehr über diese Genießerwanderung erfahren? Dann lesen Sie die ausführliche Tourenbeschreibung und schauen Sie bei den Bergimpressionen vorbei.

Weiterführende Links

Konnten wir Sie für diese Genießerwanderung begeistern? Dann melden Sie sich doch gleich an.

Oder möchten Sie lieber entspannt in den deutschen Alpen wandern? Dann wäre vielleicht die Genießerwanderung Natur- und Kulturschätze Bayerns etwas für Sie?